direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Indischer Elefant

Zur Bestimmung physiologischer Parameter aus Dinosaurierskeletten ist es notwendig Referenzobjekte mit bekannten Gewicht zu vermessen. Das Skelett eines indischen Elefanten aus dem Zoologischen Museum in Kopenhageen wurde im August 2004 mittels Laserscanning und Photogrammetrie vermessen.

Wir bedanken und für die Möglichkeit der Vermessung des Skelettes und die Hilfe bei der Organisation bei Hans Jørgen Baagøe, für die intensive und freundliche Betreung vor Ort bei Mogens Andersen und bei Per Christiansen für die wissenschaftliche Betreuung bei Fragen rund um Elefantenskelette. Unser Dank gilt natürlich auch dem gesamten Team des Zoologischen Museums Kopenhagen.


Daten:

  • Größe: - 1,70 x 1,50 x 0,70 m (ca. Messvolumen)
  • Das Elefantenskelett wurde mit Hilfe von 7 Standpunkten und 15 Passpunkten an 2 Tagen aufgenommen.
  • Es wurden mehr als 920.000 Punkte gemessen

Verwendeter Laserscanner Mensi S 25:

  • Direkte Sammlung von 3D - Punkten.
  • Diese Methode verteilt eine große Menge an 3D Punkten auf der Oberfläche.
  • Sehr gute Technik zur Beschreibung von irregulären Oberflächen. (Reliefs, Skulpturen)
  • Die Resultate sind in einer kurzen Zeit darstellbar.

Messaufbau

Lupe

Ergebnis der Aufnahme

Lupe

Ergebnis der Auswertung

Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe