direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Methodik - Vermessung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Objekt zu vermessen und daraus ein dreidimensionales Objekt zu erstellen. Für die Vermessung von Dinosaurierskeletten im Rahmen dieses Forschungsprojektes benutzten wir einen Laserscanner (Mensi S25). Zur Sicherung wurden zusätzlich noch photogrammetrische Aufnahmen mit einer digitalen Spiegelreflexkamera gemacht. Im Folgenden sind die Vorteile beider Verfahren kurz beschrieben.

 

Photogrammetrie

  • Es sind farbige Informationen möglich.
  • Keine Begrenzung der Reichweite.
  • Kürzere Zeiten zur Datenerfassung.
  • Möglichkeit zur Rekonstruktion nach historischen Aufnahmen.

Laserscanning

  • Direkte Sammlung von 3D - Punkten.
  • Diese Methode verteilt eine große Menge an 3D Punkten auf der Oberfläche.
  • Sehr gute Technik zur Beschreibung von irregulären Oberflächen. (Reliefs, Skulpturen)
  • Die Resultate sind in einer kurzen Zeit darstellbar.


Verwendeter Laserscanner Mensi S 25:

 

 

Lupe

Ablauf Laserscanning

  • verschiedene Scannerpositionen nach Aufbau der Referenzkugeln

Lupe

  • Zusammenfügen der Scannerpositionen über die Referenzkugeln

Lupe

  • 3 D Modell bereinigen (unterschiedliche Farben stehen für verschiedene Standpunkte

Lupe

  • bereinigtes Modell

Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe