direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

TerraSAR-X

Auf der Grundlage zugeordneter Bildstrukturen werden eine präzise Koregistrierung der TerraSAR-X und RapidEye Bilddaten durchgeführt und Orthobilder für beide Sensoren berechnet, die nicht mehr die üblicherweise zwischen Bilddaten verschiedener Fernerkundungssensoren auch nach einer für jeden Sensor unabhängig durchgeführten Geokodierung noch auftretenden Klaffungen aufweisen. Unter Verwendung einer kleinste Quadrate Ausgleichung werden die Orbits des RapidEye Satelliten neu geschätzt und das gegebene Höhenmodell verbessert. Im Einzelnen erfolgen Punkt- und Kantenextraktion, Merkmalszuordnung, kleinste Quadrate Schätzung von Orthobild, Orbits und Geländemodell sowie abschließende Bahnmodellierung. Das Verfahren stellt für alle an Datenfusion interessierten Nutzer eine Vorverarbeitung dar, die sie in der Regel nicht selbst leisten können, die aber für eine qualitativ hochwertige Datenauswertung unerlässlich sein sollte.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe